Berichte aus dem Fachbereich

Workshop Mikroskopieren

40 Grundschülerinnen und Grundschüler der vierten Klassen der Grundschule am Hollerbusch besuchten am 7. Juli 2022 das Gymnasium Michelstadt, um an einem Mikroskopie-Workshop teilzunehmen.

Siegerehrung M Wettbewerb.2022Im Mathematik-Wettbewerb der Klassen 8 gab es auch dieses Jahr hervorragende Leistungen. Das Bild zeigt die strahlenden Schulsieger, von links nach rechts: Benjamin Fußmann (8b), Colin Gadet (8d), Zoe Mayer (8a) und Chloé Vogel (8d). Nicht auf dem Bild ist Paul Bohländer. Auch beim Kreisentscheid war das Team erfolgreich: Zoe Mayer, Chloé Vogel und Paul Bohländer belegten die Plätze 2, 3 und 4.

Plakat Mint am Mittwoch.05.2022In einer neuen Vortragsreihe präsentieren Oberstufenschüler(innen) fesselnde Themen aus dem MINT-Bereich für Schülerinnen und Schüler ab den oberen Klassen der Mittelstufe. Eingeladen sind natürlich auch Kolleginnen und Kollegen sowie interessierte Eltern. In letzterem Fall bitten wir um eine kurze Voranmeldung per Email an das Sekretariat.

Wir freuen uns auf interessante Vorträge!



20220408 jufo buehne.schulpreis.kleinSie haben es tatsächlich geschafft: Ilias Zempelin, Hannes Specht und Marco Leipnitz (von links nach rechts während der Verleihung des Schulpreises) schafften nach dem Sieg beim Regionalwettbewerb nun auch den Landessieg bei Jugend forscht in der Kategorie "Technik" mit ihrem Projekt "Sentry Bots" - einem kugelförmigen, multifunktionalen Kleinroboter. Herzlichen Glückwunsch an das Team und an den Projektbetreuer, Dr. Daniel Löb.

Der Erfolg wurde komplettiert durch die Verleihung des vom HKM gestifteten und mit 1000,- Euro dotierten "Hessischen Schulpreises Jugend forscht" an das Gymnasium Michelstadt. In der Laudatio war die Jury voll des Lobes: "Das Gymnasium Michelstadt hat einen MINT-Schwerpunkt. In diesem Rahmen gelingt es der Schule seit vielen Jahren Jungforscherinnen und Jungforscher in hochaktuelle und zum Teil sehr komplexe Projekte einzuführen und zu betreuen. Die erfolgreiche Betreuung führte immer wieder zu Bundeswettbewerbsteilnahmen." Aber mit diesen Preisen war es noch nicht genug: Obendrein gewann unser Team auch noch den Sonderpreis "Elektrotechnik und Mikroelektronik". 

Leider durfte auf Grund der Pandemielage außer den Teilnehmern kein Schulvertreter vor Ort sein, um sich mitzufreuen und den Schulpreis in Empfang zu nehmen - aber letztlich tut das der Freude keinen Abbruch.

Das Projekt hat natürlich seine Geschichte und auch seine Zukunft, denn nun richtet sich der Blick hin zum Bundeswettbewerb:

jufo.gymi.2022.kleinDie Idee kam bei der Verfolgung der Mars-Mission der NASA: Könnte man den dort verwendeten Roboter nicht ganz anders gestalten, noch robuster? Hannes Specht, Ilias Zempelin und Marco Leipnitz (von lknks nach rechts, alle Q2) trieb fortan die Idee eines kugelförmigen Kleinroboters um – und sie merkten bald, dass ein solcher auch auf der Erde eine ganze Reihe von Einsatzmöglichkeiten hätte, z.B. bei der Objektüberwachung oder bei Erkundungen. Seit Jahren waren die drei Jungforscher schon im Bereich Robotik  und Programmierung aktiv – und nun wollten sie es wissen: Zusammen mit ihrem Betreuer, Herrn Studienrat Dr. Daniel Löb, beschlossen sie, die Ideen für den Wettbewerb Jugend Forscht in die Tat umzusetzen. Sie designten die nötigen Komponenten, fertigten sie unter Nutzung der Möglichkeiten des an der BSO ansässigen, schulübergreifenden  „Lern- und Forschungszentrums Odenwald“ selbst an und programmierten die Kleincomputer samt der elektronischen Peripherie und Sensorik. Heraus kam dabei ein funktionsfähiger, kugelförmiger Roboter mit staubfester und wasserdichter Acrylhülle, der ferngesteuert werden kann.


SPEISEPLAN DER MENSA

TERMINE

Keine Termine